Stricken: Babymütze von Klompelompe

Vor einigen Wochen ist das Kinder- und Babystrickbuch von Klompelompe bei mir eingezogen. Eine meiner ersten Umsetzungen: Ein Babymützchen. Und gleich noch eine Mütze für das Geschwisterkind dazu. Schließlich habe ich gleich zwei frischgeborene Babys mit älteren Geschwistern in meiner Verwandtschaft.

Ich mag den Stil von Klompelompe. Schlicht, mit rustikalen Mustern. Das Babymützchen hat es mir gleich angetan und so wanderte es Im Juli auf meine Nadeln. Damit sich das Geschwisterkind nicht benachteiligt fühlt, habe ich noch eine größere Mütze hinterhergestrickt: So können die beiden im Partnerlook herumlaufen.

Genutzt habe ich Wolle von Lana Grossa: Für das graue Babymützchen Elastico, für die größere Mütze Cool Wool Big (die hatte ich noch in meinem Wollfundus). Gestrickt habe ich mit einer 3,0er und einer 4,0er Nadel. Am Ende noch zwei Holzknöpfe drauf und fertig sind die Mützen.

Das Muster war sehr einfach und angenehm zu stricken. Das Klompelompe-Buch eignet sich aus meiner Sicht sehr gut für Strickanfänger wie mich. Zeitweise war ich etwas verwirrt von der Anleitung, aber wenn man sonst primär Socken strickt und sich wenig mit Strickanleitungen beschäftigt, ist das wohl auch kein Wunder. Wenn ich noch mehr Projekte aus dem Buch verwirklicht habe, werde ich es einmal genauer vorstellen und bewerten.

Bald erwartet die Mützen dann der Praxistest: Mal sehen, ob die Passform gut ist. Die kleine Mütze saß auf jeden Fall schon mal gut auf meiner Lampe. Hoffentlich gefällt sie dem großen Bruder und der Mutter. Nun müssen nur noch Mützen für das zweite Geschwisterpärchen her …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.